Aus aller Welt: Nachrichten

Iran: Tote bei Hochhaus-Einsturz

Nach dem Einsturz eines Hochhauses im Iran ist die Zahl der Toten auf mindes­tens 14 gestiegen. "Nach den neuesten Zahlen gibt es 14 Tote und 32 Verletz­te", sagte Innenminister Ahmad Wahidi. Zuvor hatten die Behörden zehn Tote gemeldet.

Das im Bau befindliche zehnstöckige Gebäude in Abadan im Südwesten des Lan­des war am Montag teilweise einge­stürzt. Derweil wurden zehn Menschen im Zusammenhang mit dem Einsturz festge­nommen, wie die Justizbehörde der Provinz Chusestan mitteilte. Darunter auch der amtierende Bürgermeister.

>> Sandsturm legt Leben im Irak lahm