Aus aller Welt: Nachrichten

Sandsturm legt Leben im Irak lahm

Erneut hat ein Sandsturm das öffentli­che Leben im Irak weitgehend lahmge­legt. Der Flugverkehr wurde bei Sicht­weiten von wenigen hundert Metern teil­weise eingestellt, Behörden blieben landesweit geschlossen. Es war bereits der neunte Sandsturm seit Mitte April. Die Straßen der Hauptstadt Bagdad waren nahezu ausgestorben, statt der üblichen morgendlichen Staus herrschte gähnende Leere.

Nach Behördenangaben gehört der Irak zu den am meisten durch den Klimawandel bedrohten Ländern der Welt.

>> Mehr Pestizidrückstände an Obst