Wirtschaft: Nachrichten

Wirecard-Kerngeschäft mit Verlust?

Mutmaßliche Luftbuchungen beim insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard haben einem Bericht der "Financial Times" ("FT") zufolge wohl auch auflaufende Verluste im eigenen Kerngeschäft kaschiert. In Europa und Amerika hätten die direkt unter Wirecard-Kontrolle stehenden Gesellschaften seit Jahren rote Zahlen eingefahren, meldete die Zeitung unter Berufung auf Anhänge zur KPMG-Sonderbuchprüfung.

2017 und 2018 hätten die Geschäfte unter direktem Einfluss Wirecards operativ Verluste gemacht. Wirecard wollte die "FT"-Infos nicht kommentieren.

>> MTU baut mehr als 1000 Stellen ab