Neu ab Juni 2024 (MDR)

Pflege: Entlastungsbeitrag

Pflegebedürftige, die ihren Entlas­tungsbetrag aus dem Vorjahr noch nicht vollständig abgerufen haben, können das noch bis 30. Juni tun. Für alle Pflege­grade liegt der Entlastungsbetrag bei 125 Euro pro Monat. Er soll eine finan­zielle Unterstützung für kostenpflich­tige Pflegeleistungen im häuslichen Be­reich sein und pflegende Angehörige entlasten.

Gelder werden gegen Vorlage von Rech­nungen ausgezahlt, etwa für Kurzzeit­und ambulante Pflege oder Betreuungsan­gebote. Informationen zu evtl. Gutha­ben gibt es bei der Pflegekasse.

Einbürgerungen schneller möglich

Die Reform des Staatsangehörigkeitsge­setzes erleichtert ab dem 27. Juni den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft. Einbürgerungen sind damit schon nach fünf statt bisher acht Jahren mög­lich, bei "besonderen Integrationsleistungen" sogar nach drei Jahren. Dazu gehören z.B. ein Ehrenamt oder sehr gute Sprachkenntnisse.

Die doppelte Staatsbürgerschaft ist nun generell erlaubt. Für ehemalige Gast- oder Vertragsarbeiter in der DDR gilt, dass sie zur Einbürgerung nur mündliche Deutschkenntnisse nachweisen und keinen Einbürgerungstest mehr machen müssen.

Venedig verbietet große Besuchergruppen

Für Venedig-Touristen gibt es ab dem 1.Juni eine weitere Änderung. Die Stadt verbietet von Reiseführern begleitete Touristengruppen mit mehr als 25 Men­schen. Auch sind nun Lautsprecher bei solchen Führungen verboten. Die Maßnah­men sollen helfen, den Massentourismus und seine negativen Auswirkungen einzu­schränken.

Aktuell testet die Lagunenstadt ein Ticket für Tagestouristen in Höhe von fünf Euro. Anschließend will sie prü­fen, ob das Ticket dauerhaft eingeführt wird.