Sport: Fußball

Jovic-Wechsel droht zu platzen

Der angepeilte millionenschwere Rekordtransfer von Eintracht Frankfurts Topstürmer Luka Jovic zu Real Madrid könnte Medienberichten zufolge doch noch platzen. Die "Königlichen" seien nicht bereit, die von Frankfurt geforderte Ablösesumme zu zahlen - angeblich 100 Mio.Euro, wie in der Sportsendung "Jugones" berichtet wurde.

Gleichzeitig hieß es, dass nun der FC Barcelona in den Poker um den Serben eingestiegen sei. In der vergangenen Woche hatte der TV-Sender Sky berichtet, dass Jovic bereits einen Fünfjahresvertrag bei Real unterschrieben habe

>> Letztes Spiel: Xavi beendet Karriere