Sport: Olympia

Nach Sturz: Mu verpasst Paris-Spiele

Auf dramatische Weise hat Olympiasiegerin Athing Mu die Chance auf eine weitere Goldmedaille bei den Sommerspielen in Paris verpasst. Bei den US-Trials in Eugene/Oregon stürzte die Amerikanerin im Finale über 800 m und erreichte unter Tränen als Letzte das Ziel. Nur die ersten Drei jeder Disziplin lösen das Ticket für Olympia in der französischen Hauptstadt (26.Juli-11.August).

Die 22-Jährige, die 2021 in Tokio auch mit der 4x400-m-Staffel Gold gewonnen hatte, nahm nach Verletzungsproblemen erstmals seit neun Monaten wieder an einem Wettkampf teil.

>> Neureuther ins Präsidium berufen