Kultur: Nachrichten

György Konrad in Budapest beerdigt

Der ungarische Schriftsteller György Konrad ist am Sonntag in Budapest beigesetzt worden. Der Romanautor, Essayist, ehemalige Dissident und frühere Präsident der Berliner Akademie der Künste war am 13.September im Alter von 86 Jahren gestorben.

Sein Romandebüt "Der Besucher" kam 1969 heraus. In seinem Werk beschäftigte sich Konrad mit der Verfolgung seiner jüdischen Familie während der Nazi- Zeit, aber auch dem kommunistischen Regime. Als Kritiker konnte er nur im Untergrund publizieren. Nach der Wende schrieb er über den politischen Umbruch

>> Kaiserring 2019 überreicht