Kultur: Nachrichten

Frankfurt erhält Halbritter-Werke

Das Caricatura-Museum in Frankfurt am Main hat Briefe und Zeichnungen des Zeichners und Karikaturisten Kurt Halb­ritter (1924-1978) erhalten. Bei den Stücken aus England handele es sich um Arbeiten aus der Zeit seiner Kriegsge­fangenschaft und um die Korrespondenz mit einer befreundeten englischen Quä­ker-Familie, teilte die Caricatura mit.

Die Erfahrungen des Mitgründers der Sa­tirezeitschrift "Pardon" im Krieg und der anschließende Kontakt mit der pazifistisch geprägten Quäker-Gemeinde hätten die spätere Haltung des Karika­turisten beeinflusst.

>> US-Musikmanager Braun tritt ab