Medien: Nachrichten

"Stern" und "Capital" fusionieren

Das Nachrichtenmagazin "Stern" verlagert seine Hamburger Politik- und Wirtschaftsredaktion nach Berlin und bildet mit der Wirtschaftszeitschrift "Capital" eine gemeinsame Redaktion für die Ressorts. Vom 1.März an werden rund 35 Journalistinnen und Journalisten in Print und Digital über das Geschehen in der deutschen Politik und in der Wirtschaft berichten, wie das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr mitteilte.

"Betriebsbedingte Kündigungen sollen weitestgehend vermieden werden", hieß es. Es werde keine Kündigungswelle geben.

>> 2021 kein "Tatort" mit Schweiger