Medien: Nachrichten

US-Wahl: Facebook verbietet Werbung

Facebook hat mit Blick auf die US-Präsidentschaftswahl angekündigt, schärfer gegen Werbung vorzugehen, die Zweifel am Wahlergebnis oder an einzelnen Wahlmethoden verbreitet. Entsprechende Vorgaben gelten ab sofort, sowohl für Facebook als auch für Instagram, wie Facebook-Produktmanager Rob Leathern mitteilte.

Leathern verwies darauf, dass u.a. Anzeigen verboten seien, die falsche Behauptungen über die Stimmabgabe per Brief machten. Bislang sind Anzeigen verboten, die vorzeitige Ansprüche auf einen Wahlsieg anmelden.

>> 73 Mio. sehen Duell von Trump/Biden