Medien: Nachrichten

MDR wird digital barrierefreier

Der MDR will bis 2025 seine digitalen Angebote weitestgehend barrierefrei ge­stalten. Damit trage der Sender den veränderten Nutzungsgewohnheiten auch von Menschen mit Behinderung Rechnung, teilte der MDR-Rundfunkrat mit. Aktuell seien in der ARD-Mediathek mindestens 80 Prozent des MDR-Angebots mit Unter­titeln abrufbar. Ziel sei, bis 2025 auf mindestens 92 Prozent zu kommen.

Für 2023 sei zudem ein weiteres barrie­refreies Angebot vorgesehen: Erstmals sollen ausgewählte Podcasts verschrift­licht werden: Den Anfang macht der Pod­cast "Wahlkreis Ost".

>> Weil löscht Twitter-Account