Das Erste: Neues

Das ARD SommerKino: 8.-24.Juli 2024

Am 8.Juli 2024 startet wieder das alljährliche SommerKino im Ersten und in der ARD Mediathek mit nationalen und internationalen Kino-Highlights im.

Sieben Free-TV-Premieren, sieben unterhaltsame Filmabende auf höchstem Niveau: Mit einem sorgfältig kuratierten Programm will das Erfolgsformat "ARD SommerKino" auch in diesem Super-Sport- Sommer die Kino- und Filmfans begeistern.

Eingeschlossene Gesellschaft

Montag, 8.Juli, um 20.15 Uhr

In ungewöhnliches "Nachsitzen" inszeniert Sönke Wortmann in der Komödie "Ein geschlossene Gesellschaft". Mit Spielfreude, Situationskomik und Dialogwitz spießt das exzellente Ensemble überzogenes Leistungsdenken, überkommene Unfehlbarkeitsansprüche und verschobene Selbstbilder auf.

Als Vorlage für die unterhaltsame Kinoproduktion diente die gleichnamige Hörspielvorlage von Bestsellerautor Jan Weiler, der auch das Drehbuch verfasste.

Everything, Everywhere, All at Once

Freitag, 12.Juli, um 22.20 Uhr

"Everything Everywhere All at Once" räumte mit sieben Oscars bei der Verleihung 2023 mächtig ab. Als erste asiatische Frau gewann das ehemalige Bond-Girl Michelle Yeoh, die als Waschsalonbesitzerin eine unfreiwillige Heldenreise durchs Multiversum unternimmt, in der Kategorie"Beste Hauptdarstellerin".

Der Mut der Regisseure, gesellschaftliche Themen wie Migration, Frauenbilder oder Diversity in einem Fantasy- Comedy-Action-Crossover zu verarbeiten, macht das Meisterwerk einzigartig.

Contra

Montag, 15.Juli, um 20.15 Uhr

Sönke Wortmann widmet sich erneut auf ebenso kontroverse wie unterhaltsame Weise der "Political Correctness": Nach dem Kinoerfolg der bitterbösen Komödie "Der Vorname" taucht der vielfach ausgezeichnete Regisseur mit "Contra" ins akademische Milieu ein.

Das Duo Christoph Maria Herbst als überheblicher Juraprofessor und Nilam Farooq als progressive Studentin erhielten für ihren pointierten Schlagabtausch den Ernst-Lubitsch-Preis für die beste komödiantische Leistung.

Monsieur Claude und sein großes

Fest

Mittwoch, 17.Juli, um 20.15 Uhr

In "Monsieur Claude und sein großes Fest", dem dritten Film der weltweit erfolgreichen Cultural-Clash-Kinoreihe, muss Christian Clavier in der Rolle des Titelhelden die nächsthöhere Herausforderung der interkulturellen Diplomatie meistern.

Als Jubilar inmitten einer Überraschungsfeier gerät der impulsive Familienvater in ein babylonisches Gewirr an Empfindlichkeiten, Streitigkeiten und unliebsamen Überraschungen.

The Father

Freitag, 19.Juli, um 22.20 Uhr

"The Father" zählt zu den herausragenden Filmen des Kinojahres 2021 und gewann zwei Oscars. Florian Zeller inszenierte die Adaption seines gleichnamigen Bühnenstücks, das die brüchige Weltwahrnehmung eines Demenzkranken als filmisches Stilmittel nutzt und so eine erzählerische Unmittelbarkeit erzeugt.

Sir Anthony Hopkins erhielt für die berührende Darstellung der dementen Titelfigur, deren Wirklichkeit in einen verwirrenden Nebel aus Erinnerung und Täuschung versinkt, knapp dreißig Jahre nach "Das Schweigen der Lämmer" seinen hoch verdienten zweiten Academy Award.

Rehragout-Rendezvous

Montag, 22.Juli, um 20.15 Uhr

In "Rehragout-Rendezvous" steht der beliebte Cast um Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp und Enzi Fuchs wieder gemeinsam vor der Kamera und macht auch den neunten Film der Reihe mit unnachahmlichem Esprit zu einem weiteren Highlight der Provinzkrimikultur.

Darüber hinaus gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern der gefeierten Erfolgsreihe wie Eva Mattes, Michael Ostrowski, Castro Dokyi Affum, Stefan Betz sowie prominenten Gästen wie Monika Gruber und vielen mehr.

Der Boandlkramer und die ewige

Liebe

Mittwoch, 24.Juli, um 20.15 Uhr

Deutschlands Top-Entertainer Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling auf der großen Leinwand. Ein echtes Kinoereignis mit teuflisch schwarzem Humor und einer himmlischen Liebesgeschichte!

Die Idee zu "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" stammt von Michael Bully Herbig, der schon 2008 in "Die Geschichte vom Brandner Kaspar" als Boandlkramer das Kinopublikum begeisterte. Joseph Vilsmaier übernahm wieder die Regie und konnte sich mit dem Abschluss der Regiearbeiten vor seinem Tod einen großen Herzenswunsch erfüllen

ARD SommerKino - Die Übersicht

- Eingeschlossene Gesellschaft

Montag, 8.Juli, um 20.15 Uhr

- Everything, Everywhere, All at Once

Freitag, 12.Juli, um 22.20 Uhr

- Contra

Montag, 15.Juli, um 20.15 Uhr

- Monsieur Claude und sein großes Fest

Mittwoch, 17.Juli, um 20.15 Uhr

- The Father

Freitag, 19.Juli, um 22.20 Uhr

- Rehragout-Rendezvous

Montag, 22.Juli, um 20.15 Uhr

- Der Boandlkramer und die ewige Liebe

Mittwoch, 24.Juli, um 20.15 Uhr

Alle Filme sind nach Ausstrahlung auch in der ARD Mediathek zu finden.

>> "Kommissar Bäckström": 6 neue Fälle