Extra: Nachrichtenleicht

5 Menschen in Club erschossen

In dem Land USA hat ein Mann 5 Menschen in einem Club erschossen. Der Club war für homo-sexuelle und trans-sexuelle Menschen. Der Mann hat auch viele Menschen verletzt. Es ist unklar, warum er um sich geschossen hat.

Einige Gäste in dem Club haben den Mann festgehalten. Dann haben sie ihm die Waffe abgenommen. So konnte er nicht noch mehr Menschen erschießen.

Der Mann ist jetzt im Gefängnis. Vor Gericht hat er gesagt: Ich bin nonbinär.

Das bedeutet: Ich fühle mich nicht richtig als Mann und nicht richtig als Frau. Warum er die Menschen in dem Club erschossen hat, ist noch unklar.

In den USA dürfen viele Menschen eine Waffe haben. Immer wieder gibt es zum Beispiel Amok-Läufe mit vielen Toten.

>> Fußball-WM startet mit Streit