Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

  Wissen+Umwelt: Nachrichten 
Heuschnupfen durch Klimawandel?        
                                       
Der Klimawandel könnte in Europa eine  
wahre Heuschnupfen-Welle verursachen.  
Eine besondere Rolle spiele dabei die  
Ambrosia, sagten Wissenschaftler der   
Medizinischen Universität Wien.        
                                       
Die Zahl der Menschen, die wegen       
Ambrosia-Pollen an Heuschnupfen leiden,
könne sich in 35 Jahren mehr als ver-  
doppeln. Nach Einschätzung der Forscher
ist der Klimawandel zu zwei Dritteln   
für den rasanten Anstieg von derzeit 33
Millionen auf dann 77 Millionen Am-    
brosia-Allergikern verantwortlich. Rund
40 % aller Europäer haben zumindest    
einmal im Leben Heuschnupfen.          
Rote Liste: 118 Vogelarten bedroht. 554
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau