tagesschau: Nachrichten

Syrien weist Verantwortung ab

Syriens Militär und das verbündete Russland haben jede Verantwortung für den Luftangriff auf ein Flüchtlingslager mit etwa 30 Toten zurückgewiesen.

Russische Flugzeuge seien in der Region nicht unterwegs gewesen, sagte Generalmajor Konaschenkow. Er beschuldigte die radikale Al-Nusra-Front.

Die UN erklärten, falls das Camp bewusst als Ziel ausgesucht worden sei, könnte es sich um ein Kriegsverbrechen handeln. Aus dem Auswärtige Amt verlautete, wer so handele, gefährde "alle Grundlagen einer friedliche Lösung".

>> Syrien: Neue Kämpfe nahe Aleppo