Nachrichten Aus aller Welt

Immer mehr Hitzetote in Indien

Angesichts der tödlichen Hitzewelle in Indien mit Temperaturen über 45 Grad haben die Behörden die Krankenhäuser angewiesen, Patienten mit Hitzeschlägen als Notfälle zu behandeln. Die Maßnahme könne helfen, weiteren Toten vorzubeugen, sagte ein Vertreter der Gesundheitsbehörde von Neu Delhi. Nach Behördenangaben erlagen bereits über 1800 Menschen der tagelangen Rekordhitze.

Nach Einschätzung von Experten spiegeln die offiziellen Opferzahlen die Realität nur ungenügend wider. Da zahlreiche der Opfer obdachlos seien, würden viele Hitzetote gar nicht erfasst, hieß es.