Aus aller Welt: Nachrichten

Bahnhofsneubau in Münster eröffnet

Die Deutsche Bahn hat in Münster ihren größten Bahnhofsneubau seit Jahren eröffnet. Der 40 Millionen Euro teure Neubau hat eine Fassade aus Glas und ist mit 8000 Quadratmetern doppelt so groß wie der alte. Drei Jahre dauerte der Bau des neuen Empfangsgebäudes, in dieser Zeit mussten Reisende Umwege machen. Rund 68.000 Bahnreisende steigen in der radstadt täglich ein und aus.

Die jüngsten kompletten Neubauten von Empfangsgebäuden sind nach Angaben der Bahn die in Kerpen-Horrem und in der Lutherstadt Wittenberg. Diese seien aber weit kleiner als das in Münster.

>> Chile bittet Mapuche um Vergebung