Fußball: DFB-Pokal

Bayern setzen sich routiniert durch

Bochums Torjäger Terodde hatte anfangs zweimal die Führung auf dem Fuß. Nach seinen zwei Warnschüssen formierte sich die FCB-Abwehr besser. Bei Dauerregen und tiefem Rasen hätten sich die Bayern zur Halbzeit aber nicht über einen Rückstand beklagen dürfen.

Im Angriff lief viel über die rechte Seite von Robben, dem in der 34.Minute der erste Torschuss gelang. Kurz darauf schlug Lewandowski erstmals zu. Als Riemann den Strafstoß von Müller hielt, schöpften die Hausherren Hoffnung. In Überzahl spielten die Bayern den Gegner in der 2.Halbzeit aber routiniert aus.