Fußball: Europa League

Schalke im Schongang ins Viertelfinale

Schalke begann abwartend und überließ zunächst den Griechen die Initiative. Ernsthaft in Gefahr geriet das Tor der Gastgeber aber nicht. Die erste hochkarätige Chance hatten die Königsblauen, als Naldo mit einem Kopfball PAOK-Keeper Glykos zu einer Glanzparade zwang (21.). Zwei Minuten später traf Schöpf nach Zuspiel von Choupo-Moting zum 1:0.

PAOK drückte nun. Und nur zwei Minuten später beförderte Nastasic den Ball nach einer scharfen Hereingabe ins eigene Tor. Danach hatte Schalke das Spiel im Griff und spulte auch nach der Pause sein Programm locker runter.

>> Juventus kann schon planen