Sport: Fechten

Hartung nervenstark Europameister

Säbel-Titelverteidiger Max Hartung hat bei der Fecht-EM in Novi Sad wie schon 2017 Gold gewonnen. Der 28 Jahre alte Dormagener besiegte im Finale Russlands WM-Dritten Kamil Ibragimow nach 9:12- Rückstand noch mit 15:12. Im Halbfinale gegen den Georgier Sandro Bazadze hatte der Deutsche nach dramatischem Verlauf mit 15:14 gewonnen, nachdem er einen 12:14-Rückstand aufgeholt hatte.

Auch im Viertelfinale hatte Hartung beim 15:14 gegen Ungarns Olympiasieger Aron Szilagyi große Nervenstärke bewiesen. Zweitbester Deutscher mit dem Säbel wurde Benedikt Wagner als Zwölfter.

>> Fecht-EM: Degen-Damen gehen leer aus