Fußball: DFB-Pokal

Tuchels Zukunft weiter offen

Bei Borussia Dortmund war auch am Tag nach dem Pokaltriumph offen, ob der Verein die Zusammenarbeit mit Thomas Tuchel fortsetzt. Der Trainer sagte zu dem anstehenden Termin mit den BVB-Verantwortlichen: "Es scheint zumindest so, als sei das Gespräch ergebnisoffen." Geschäftsführer Watzke erklärte: "Wir reden und dann sehen wir weiter."

Allerdings hat die Verbannung von Nuri Sahin aus dem Kader für das Pokalfinale für neue Misstöne gesorgt. Kapitän Schmelzer sagte nach dem Spiel: "Wir stehen alle hinter ihm" - und meinte nicht Tuchel, sondern Sahin.

>> Kreuzband-Teilriss bei Reus