Zurück Weiter

Das Erste

Dienstag, 00:20 - 01:05 Uhr
Mord in Titos Namen 16:9/HD/UT
Geheime Killerkommandos in Deutschland

Es ist die wohl längste unaufgeklärte Mordserie der deutschen Nachkriegsge­schichte: Jugoslawische Agenten liqui­dierten in der Bundesrepublik mindes­tens 29 Menschen. Die Opfer waren Exil-Kroaten, die sich von hier aus gegen das Regime in ihrer Heimat engagierten.

Philipp Grüll und Frank Hofmann ist es gelungen, einen Mann aufzuspüren, den deutsche Behörden wegen Mordes in der Bundesrepublik auf der Liste der meist­gesuchten Verbrecher führen. Er lebt bis heute unbehelligt in Bosnien.


In Bonn war man sich bereits Ende der 1970er-Jahre voll bewusst, dass der ju­goslawische Geheimdienst in Deutschland zahlreiche Morde beging. Doch die Taten seien nicht öffentlich thematisiert worden, um im Kalten Krieg die Führung des strategisch wichtigen Jugoslawien nicht zu verärgern.

Roter Faden des Films ist Roberts Zagajskis Suche nach Wahrheit. Sein Vater wurde 1983 in München ermordet. Im Laufe des Films findet er heraus, wer seinen Vater bespitzelt hatte.

Mehr Programminformationen für Das Erste und alle anderen ARD Programme finden Sie bei programm.ard.de.

Zurück Weiter