Zurück Weiter

Nachrichten Kultur

Jerusalem: Ältester Siddur zu sehen

Das älteste bekannte jüdische Gebetbuch (Siddur) wird von Freitag an erstmals in Jerusalem öffentlich gezeigt. Der rund 1200 Jahre alte Siddur aus Privatbesitz soll für vier Wochen im Rahmen einer Bibelhandschriften-Ausstellung "Buch der Bücher" im "Bible Lands Museum" zu sehen sein.

Die rund 50-seitige Handschrift stammt aus einer der bedeutendsten Privatsammlungen zur Geschichte der Bibel, dem Washingtoner "Museum of the Bible" des US-Unternehmers Steve Green. Abgefasst wurde das Buch auf Hebräisch; es entstand im Nahen Osten.

Zurück Weiter