Kultur: Nachrichten

Leipziger Messe: Litauen und Luther

Aktuelle politische Debatten sollen auch in diesem Jahr vom 23. bis 26.März die Leipziger Buchmesse bestimmen. Noch nie sei das Bedürfnis der Öffentlichkeit so groß gewesen, sich über gesellschaftliche Gegenwart und Zukunft auszutauschen, wie in diesem Jahr, sagte Buchmessen-Direktor Oliver Zille.

Das Schwerpunktland Litauen plant rund 60 Veranstaltungen zu seiner Literatur, Kultur und Gesellschaft. 26 Neuerscheinungen will das Land vorstellen. Ein weiterer Schwerpunkt der Messe ist das diesjährige Reformationsjubiläum. "Es luthert auf der Messe", sagte Zille.

>> Investor baut neue Kudamm-Bühne