Nachrichten Unterhaltung

Jay-Z kauft Musikdienst

Rapstar Jay-Z will sich einen eigenen Musikdienst zulegen. Der 45-Jährige will die schwedische Firma hinter dem auch in Deutschland aktiven Abo-Service WiMP und dem US-Ableger Tidal übernehmen. Das Kaufangebot ist 464 Mio.Schwedische Kronen (49,5 Mio.Euro) schwer.

Jay-Z wandelt damit auf den Spuren von Rapper Dr.Dre, der den Musikdienst Beats mitgegründet hat und später durch den Verkauf von Beats an Apple einen Milliarden-Deal abschließen konnte. WiMP und Tidal spezialisieren sich auf das Streaming von Musik in hoher Qualität.