Medien: Nachrichten

UKW-Radio: Norwegen steigt aus

Norwegen hat als erstes Land den UKW- Ausstieg begonnen. In der Region Nordland nutzen landesweite Sender seit Mitte vergangener Woche UKW nicht mehr. Nach und nach sollen von einigen Ausnahmen abgesehen bis Ende 2017 auch die UKW-Radios in den anderen Landesteilen verstummen. Das Parlament hat entschieden, auf Digitalradio umzusteigen.

Die meisten anderen Länder in Europa inklusive Deutschland sind noch nicht so weit. Zwar wird über den Umstieg auf das Digitalradio DAB+ in Deutschland ebenfalls diskutiert. Ein schnelles Aus fürs UKW ist aber nicht abzusehen.

>> Angriff auf MDR-Team in Erfurt