Nachrichten Medien

Herrmann wählt das falsche Wort

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger Roberto Blanco als "wunderbaren Neger" bezeichnet.

Thema der Talkshow von Frank Plasberg waren die Flüchtlinge. Als "Focus"-Chefredakteur Ulrich Reitz Erfolgsgeschichten von Einwanderern einbrachte, sagte Herrmann: "Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat." Beim FC Bayern spielten auch eine ganze Menge Spieler mit schwarzer Hautfarbe mit, und das fänden die Fans des Clubs auch gut, fügte er hinzu.