Medien: Nachrichten

Arte bringt zwei neue Formate

Mit dem Reportageformat "Re:" und dem Kulturmagazin "Stadt Land Kunst" geht der deutsch-französische TV-Sender Arte in wenigen Wochen erstmals an den Start. "Re:" soll montags bis freitags um 19.45 Uhr in halbstündigen Filmen Menschen in Europa zuhören und zuschauen. Los geht es am 13.März, direkt im Anschluss an das "Arte Journal", das dann werktags um 19.20 Uhr startet.

"Stadt Land Kunst" stellt in jeder Ausgabe drei Orte vor, die große Künstler inspiriert oder ihre Werke beeinflusst haben. Am 30.Mai feiert Arte sein 25- jähriges Sendejubiläum.

>> Österreich-"Tatort" behauptet sich