Das Erste: Neuigkeiten

Neue Reihe mit Katja Riemann

"Emma nach Mitternacht: Der Wolf und die sieben Geiseln" ist die erste Episode der neuen Reihe mit Katja Riemann im Ersten um eine unerschrockene Psychologin, die in ihrer Nachtsendung Ansprechpartnerin für die seelischen Nöte der Hörer ist.

Gleich bei ihrem ersten Einsatz (Mi, 18.05.) hat sie es mit einem drohenden Gewalt-Exzess zu tun bekommen. Ein psychotischer Geiselnehmer, brillant verkörpert durch Ben Becker, ruft in der Sendung an und zwingt Emma, das Studio zu verlassen und den Zweikampf mit ihm aufzunehmen.

"Emma nach Mitternacht" im Ersten

Die erste Folge der Reihe war fast kammerspielartig und hatte Thrillerqualitäten:In der Konfrontation von Emma mit einem verzweifelten Geiselnehmer spitzte sich die Situation immer weiter zu.

Emmas zweiter Einsatz in "Frau Hölle" (Mi, 08.06.) mit Corinna Harfouch ist offener und bei aller Tragik der erzählten Geschichte ironischer im Tonfall. Auch hier geht es um nicht weniger als Leben und Tod, denn es gilt, einen Selbstmord zu verhindern. In beiden Filmen wird Emma nichts geschenkt, sie sieht sich konfrontiert mit starken, hartnäckigen Gegenspielern.

"Emma nach Mitternacht" - Termine

Beide Episoden wurden von Thorsten C. Fischer inszeniert, der damit der neuen Reihe ihren Ausdruck und Sound verlieh. Die Drehbücher schrieb Wolfgang Stauch.

Das Erste zeigt die neuen Produktionen in der Reihe FilmMittwoch im Ersten.

Mittwoch, 18.Mai, 20.15 Uhr

Der Wolf und die sieben Geiseln

Mittwoch, 8.Juni, 20.15 Uhr

Frau Hölle

Eine dritte Episode von "Emma nach Mitternacht" ist in Arbeit.

>> Der Donnerstags-Krimi: Krimi-Pause