Wissen+Umwelt: Nachrichten

Frühe Lebewesen liebten es heiß

Die gemeinsame Urform aller Lebewesen ernährte sich von Gasen und liebte es heiß. Das haben Forscher der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf herausgefunden. Die Einzeller benötigten keinen Sauerstoff und gediehen vor rund 3,8 Mrd.Jahren bei Temperaturen um 100 Grad Celsius in sogenannten Hydrothermalquellen in der Tiefsee.

Die Forscher beschrieben im Fachjournal "Nature Microbiology" das Leben der Urform "Luca", aus der sich der Theorie nach alle heute existierenden Bakterien, Pilze, Pflanzen, Tiere und auch der Mensch entwickelten.