Nachrichten Wissen+Umwelt

Lieferengpass bei Krebsmedikament

Das wichtige Krebsmedikament Melphalan, bei dem es derzeit gefährliche Lieferengpässe gibt, soll Ärzten und Patienten in Kürze wieder voll zur Verfügung stehen. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium unter Berufung auf das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit.

Das BfArM habe aufgrund der jüngsten Meldungen nochmals Kontakt zum Hersteller gesucht. "Nach Angaben des Unternehmens wird das Arzneimittel in Kürze wieder voll lieferfähig sein, erste Lieferungen seien in der nächsten Woche möglich", sagte eine Sprecherin.