Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

  Wissen+Umwelt: Nachrichten 
Artensterben durch Gene-Drives         
                                       
Umwelt- und Tierschutzorganisationen   
haben vor den Folgen einer Technologie 
zur Bekämpfung von Agrarschädlingen und
krankheitsübertragenden Insekten ge-   
warnt. "Gene Drives sind ein immenses  
Risiko für Ökosysteme", erklärten 78   
Organisationen, darunter der BUND.     
                                       
Sie riefen die EU auf, sich für die    
Ächtung dieser Technologie einzusetzen,
mit der ganze Tierpopulationen und -   
arten ausgerottet und umprogrammiert   
werden könnten. Mit der Technik könnten
etwa Mücken, Mäuse und Fruchtfliegen im
Labor erzeugt werden, die dann eine be-
stimmte Eigenschaft vererben.          
Elefantensterben in Botsuana  ..... 148
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau