Wissen+Umwelt: Nachrichten

Norwegen: Fangstopp für Lachse

Wegen eines starken Rückgangs der Lachs-Bestände in Norwegen ist das Fan­gen der Fische in Dutzenden Flüssen und an Teilen der Küste auf unbestimmte Zeit verboten worden. Das berichtete der norwegische Rundfunksender NRK un­ter Berufung auf die Umweltbehörde des Landes.

Das Verbot gelte für 33 Flüsse und die Küste von der schwedischen Grenze bis einschließlich zur Provinz Trøndelag. In den weiter nördlich gelegenen Pro­vinzen Nordland, Troms und Finnmark dürfe weiter Lachs gefangen werden.

>> Forscher finden alte Handschrift