Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

  Wissen+Umwelt: Nachrichten 
Rückgang bei Hormonpräparaten          
                                       
Immer weniger Frauen nehmen Hormonprä- 
parate gegen Beschwerden in den Wech-  
seljahren. Nur noch jede 16.erwerbstä- 
tige Frau zwischen 45 und 65 Jahren be-
kam im vergangenen Jahr von ihrem Arzt 
ein solches Hormonpräparat verordnet,  
so die Techniker Krankenkasse. Dies    
entspricht einem Anteil von 6,2% und   
markiert einen neuen Tiefstand.        
                                       
Vor 20 Jahren nahm noch mehr als jede  
dritte Frau in dieser Altersgruppe     
(37%) Hormonersatzpräparate,um Begleit-
erscheinungen der Wechseljahre zu mil- 
dern. 2010 wurde jeder zehnten Frau ein
solches Medikament verschrieben (9,6%).
Untertitel......................... 150
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau