tagesschau: Nachrichten

"Seidenstraßen"-Gipfel in Peking

In Peking beginnt heute der Gipfel zum chinesischen Großprojekt "Neuen Seidenstraße".

So bezeichnet China ein Investitionsprogramm, das Wirtschaftskorridore in die ganze Welt schaffen soll. Kritiker warnen, Peking schaffe dadurch gezielt politische Abhängigkeiten.

Parteichef Xi soll die Zusammenkunft von Staats- und Regierungschefs aus mehr als 100 Staaten eröffnen. Wirtschaftsminister Altmaier vertritt Deutschland. Er will China zur Einhaltung der Menschenrechte auffordern.

>> Totenzahl in Sri Lanka korrigiert