Aus aller Welt: Nachrichten

Boeing einigt sich mit Opfern

Der US-Luftfahrtriese Boeing hat sich mit den meisten Angehörigen der Opfer des Lion-Air-Absturzes einer 737-Max- Maschine in Indonesien auf Entschädigungen geeinigt. Bei mehr als 90% der Todesfälle seien Vergleiche erzielt worden, teilte das Unternehmen mit.

Insgesamt seien Klagen im Zusammenhang mit 171 der 189 Menschen,die 2018 starben, vollständig oder teilweise beigelegt worden. Zur Höhe der Entschädigungen machte Boeing keine Angaben. Boeing steht im Verdacht, die 737 Max überstürzt auf den Markt gebracht und die Sicherheit vernachlässigt zu haben.

>> Äthiopien: Mehr Tote durch Unruhen