Aus aller Welt: Nachrichten

Luftqualität: Strengere Standards

Die EU hat ihre Standards für Luftqua­lität verschärft. Abgeordnete des Euro­päischen Parlaments und Unterhändler der Mitgliedsstaaten einigten sich auf strengere Grenzwerte für mehrere Schad­stoffe bis 2030, darunter Feinstaub, Stickstoffdioxid und Schwefeldioxid. Der spanische Abgeordnete Javi Lopez sprach von einem "großen Schritt" in Richtung einer "gesünderen Zukunft".

Für Stickstoffdioxid und Feinstaub unter 2,5 Mikrometer werden beispiels­weise die zulässigen Jahresgrenzwerte bis 2030 im Vergleich zu heute um mehr als die Hälfte gesenkt.

>> Zweiter Jugendbasketballer tot