Aus aller Welt: Nachrichten

Temporäre Fahrradstraßen gefordert

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat in 39 deutschen Städten beantragt, temporäre Fahrradstraßen und zusätzliche Tempo-30-Zonen auszuweisen. Damit sollten Menschen, die auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad unterwegs sind, besser geschützt werden, teilte die DUH in Berlin mit.

Die Umwelthilfe setzte den Städten für die Umsetzung der beantragten Maßnahmen eine Frist bis zum 16.April. Viele Menschen seien derzeit auf ihr Fahrrad angewiesen und könnten oder wollten weder mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch dem Pkw fahren.

>> BVB-Stadion wird Behandlungszentrum