Wissen+Umwelt: Nachrichten

Weltraumspaziergang abgebrochen

Der russische Kosmonaut Oleg Artemjew hat wegen eines technischen Problems einen Außeneinsatz an der internationa­len Weltraumstation ISS abbrechen müs­sen. "Lass alles los und kehre zurück", ordnete das russische Kontrollzentrum mehr als zwei Stunden nach Beginn des Einsatzes an, wie auf Live-Bildern der US-Weltraumbehörde NASA zu hören war.

Der 51-Jährige, der zusammen mit seinem Kollegen Denis Matwejew einen Außenein­satz zur Installation von Kameras an der ISS absolvierte, hatte zuvor über ungewöhnliche Volt-Angaben für die Bat­terie seines Weltraumanzugs berichtet.

>> Simbabwe: Kinder sterben an Masern