Ratgeber: Nachrichten

Schutz vor "Junkfood"-Werbung

Kinder und Jugendliche sollen künftig besser vor Werbung für ungesunde Lebensmittel geschützt werden. Das teilte der Zentralverband der Werbewirtschaft mit. So sollen z.B. fett- und zuckerhaltige Weingummis nicht mehr mit Vitaminen und Mineralstoffen beworben werden dürfen.

Auch direkte Kaufaufforderungen für Kinder unter 14 Jahren sollen unterlassen werden. Die Regeln gelten nach Verbandsangaben auch in den sozialen Netzwerken. Eine entsprechende freiwillige Selbstverpflichtung soll am 1.Juni in Kraft treten.

>> BGH: Soforthilfe nicht pfänden