Leute: Nachrichten

Maradona verteidigt Morales

Fußball-Legende Diego Maradona hat sich zur Krise in Bolivien geäußert und den zurückgetretenen Präsidenten Evo Morales als Opfer eines "Putsches" bezeichnet. "Ich bedaure den organisierten Staatsstreich in Bolivien", schrieb Maradona auf Instagram und veröffentlichte dazu ein Foto, das ihn mit Morales im Jahr 2008 zeigt.

Morales sei ein "guter Mensch", der immer für die Ärmsten gearbeitet habe. Maradona hat in der Vergangenheit schon andere linke Politiker wie den Kubaner Fidel Castro und den Venezolaner Hugo Chávez unterstützt.

>> Baldwins verlieren ungeborenes Baby