Wirtschaft: boerse.ard.de

Schlechte Jobdaten gut für die Börse

Immer höher, immer weiter: Die Wall Street eilt von einem Rekordhoch zum nächsten. Auch die nachlassende Dynamik am US- Arbeitsmarkt konnte den guten Lauf der Börsen nicht bremsen. Denn neue Konjunkturhilfen werden nun wahrscheinlicher. Im November waren es vor allem die Fortschritte bei den Corona- Impfstoffen, die die Börsen beflügelten. Nun sind es die Hoffnungen auf weitere massive Konjunkturhilfen und geldpolitische Lockerungen, die die Aktienmärk-

te antreiben. Die etwas ernüchternden Jobdaten aus den USA nährten am Freitag Spekulationen auf weitere Geldspritzen.

04.12.2020, 20:10 Uhr

>> Weniger neue Jobs in den USA als erwartet Weniger neue Jobs in den USA als erwartet