Wirtschaft: Marktberichte

Dow Jones erstmals über 41.000 Punkten

Der Dow Jones ist denn auch mit einem weiteren Rekordstand in den Handelstag gestartet und liegt zur Stunde 0,4 Prozent im Plus bei 41.140 Punkten. Hatte zuletzt noch die Technologiebörse Nasdaq die Führungsrolle unter den US- Indizes inne, so spielt die Musik in New York jetzt ganz klar bei den Standardwerten.

Der US-Leitindex hat allerdings noch ordentlich Aufholpotenzial: Seit Jahresbeginn hat er gerade einmal 8,7 Prozent hinzugewonnen - und damit deutlich weniger als der Nasdaq 100 mit 21 Prozent oder der S&P 500 mit fast 19 Prozent. Die Technologiewerte stehen denn auch unter Druck. An der Nasdaq verbuchen die großen Tech-Titel teils empfindliche Verluste. Die aktuellen Daten zur Industrieproduktion wirken derweil eher dämpfend auf den US-Markt, weil sie die jüngsten Zinshoffnungen wieder abschwächen.

Im Juni stieg die Produktion mit 0,6 Prozent stärker als erwartet. Analysten hatten im Schnitt nur mit einem Zuwachs um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat gerechnet. Im Mai war die Produktion um 0,9 Prozent gestiegen. Am Abend wird noch der Konjunkturbericht der US-N otenbank Federal Reserve erwartet.

17.07.2024, 18:20 Uhr

>> Zurückhaltung vor EZB-Entscheid