Extra: Nachrichtenleicht

Immer mehr Menschen auf der Flucht

Auf der ganzen Welt sind 117 Millionen Menschen auf der Flucht. Das sind mehr Menschen als in Deutschland leben. Experten sagen: Auf der Welt waren noch nie so viele Menschen auf der Flucht wie heute.

Aus den Ländern Ukraine und Syrien flüchten viele Menschen, weil es bei ihnen zu Hause Krieg und Gewalt gibt. Viele Menschen fliehen auch wegen Dürren. Dürre heißt: Der Boden ist sehr trocken, weil es zu wenig regnet. Bei einer Dürre wächst kaum noch Gemüse und Getreide. Menschen haben dann nicht mehr genug zu Essen.

Forscher sagen: Es gibt auf der Welt immer mehr Dürren. Es gibt auch immer mehr Überschwemmungen. Das liegt am Klima-Wandel. Immer mehr Menschen müssen deshalb ihre Heimat verlassen.

Svenja Schulze ist die Entwicklungs-Ministerin von Deutschland. Das Entwicklungs-Ministerium hilft armen Ländern auf der Welt. Svenja Schulze sagt: Niemand verlässt seine Heimat freiwillig. Die reichen Länder müssen Flüchtlingen helfen.

>> Proteste gegen Rechts in Frankreich