Sport: Tour de France

Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour

Christopher Froome hat zum vierten Mal nach 2013, 2015 und 2016 die Tour der France gewonnen. Bei der 104.Ausgabe der Großen Schleife lag der Brite in Paris nach insgesamt 3540 Kilometern 54 Sekunden vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran. Der Gesamtführende wurde wie üblich auf der letzten Etappe nicht mehr attackiert, vielmehr erwies das Feld ihm die Ehre.

Den Tagessieg auf den Champs-Élysées in der Hauptstadt sicherte sich der Niederländer Dylan Groenewegen. Der deutsche Sprinter André Greipel wurde auf der Abschlussetappe Zweiter.

>> 21.Etappe: Montgeron - Paris (103 km)