Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

 Aus aller Welt: Nachrichten 
Amnesty: "Lasst Assange frei"          
                                       
Vor dem Berufungsverfahren gegen Julian
Assange hat Amnesty International des- 
sen Freilassung gefordert. Es sei zu   
befürchten, dass der 50-Jährige im Fall
einer Auslieferung an die USA keine    
menschenwürdige Behandlung erhalte, er-
klärte die Menschenrechtsorganisation. 
                                       
Jüngste Medienberichte legten nahe,    
dass die USA zwischenzeitlich Assanges 
Entführung oder Ermordung planten. "Da-
mit werden die Zusicherungen der US-Be-
hörden noch weniger glaubhaft", so Am- 
nesty. Im Januar hatte ein Gericht in  
London die Auslieferung abgelehnt. Das 
Berufungsverfahren beginnt am Mittwoch.
Günstig mit Bus+Bahn in Österreich. 144
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau