Kultur: Nachrichten

Leipziger Buchmesse eröffnet

Mit der Verleihung des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung ist die diesjährige Leipziger Buchmesse eröffnet worden. Die Auszeichnung geht an die US-russische Schriftstellerin Masha Gessen für ihr Buch "Zukunft ist Geschichte. Wie Russland die Freiheit gewann und wieder verlor". Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Auf dem Frühjahrstreff der Buchbranche präsentieren sich bis Sonntag mehr als 2500 Aussteller aus rund 50 Ländern. Bei dem begleitenden Lesefest "Leipzig liest" stehen etwa 3600 Veranstaltungen auf dem Programm.

>> Buchbranche im Aufwind