Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 8.August

Augsburger Friedensfest

Es ist der einzige gesetzlich geschützte Stadtfeiertag in Deutschland. Gedacht wird der Gleichstellung der Protestanten mit den Katholiken am Ende des Dreißigjährigen Krieges. Dies wird in der Fuggerstadt seit 1650 jährlich gefeiert. Ämter und Läden bleiben zu.

An der Friedenstafel treffen sich heutzutage Vertreter buddhistischer, jüdischer, christlicher und islamischer Religionsgemeinschaften. Alle drei Jahre wird der "Augsburger Friedenspreis" für Verständigung und Toleranz verliehen.

Weltkatzentag

Dieser Tag soll nicht nur der Hauskatze gewidmet sein, die sich über Zuwendung, Pflege und Versorgung freuen darf, sondern auch Katzen, die auf Straßen und Brachgeländen leben. Ihre Zahl wird in Deutschland auf rund zwei Millionen geschätzt. Viele davon gehen zugrunde; sie erfrieren oder verhungern.

Die Tierschutzorganisation International Fund for Animal Welfare rief den Tag 2001 ins Leben, um unter anderem auf das Leid streunender Katzen und die Bedrohung von Wildkatzen hinzuweisen.

Christlich: Dominikus-Tag

Der Tag erinnert an den Gründer des Dominikanerordens, den heiligen Dominikus. Als Domingo de Guzmán wurde er um 1170 in eine Gutsbesitzerfamilie in Kastilien hineingeboren. Er studierte in Palencia Theologie und Philosophie und wirkte später als Missionar vor allem in Südfrankreich. Dabei trat er als Wanderprediger auf, der in Armut lebte und auf Almosen angewiesen war.

Zu dem Tag gilt die Wetterregel: "Wenn's heiß ist an Dominikus, ein strenger Winter folgen muss."