Kalenderblatt

Todestage: 17.August
2015 Gerhard Mayer-Vorfelder (Politik.)
Finanzminister in Baden-Württemberg, Präsident des VfB Stuttgart, DFB-Boss. MVs Auftreten als Patriarch polarisierte (*3.3.1933)
2014 Wolfgang Leonhard (Publizist)
Als Kind in Moskau aufgewachsen, ernüchterte sein Buch "Die Revolution entlässt ihre Kinder" so manchen Salon-Marxisten (*16.4.1921)
1999 Eberhard Cohrs (Komiker)
"Der Kleene mit der großen Gusche" hatte Erfolge mit "Da lacht der Bär" und "Hallo, Eberhard". Im Westen war sein Sächseln ein Karrierehindernis (*4.1.1921)
1999 Reiner Klimke (Dressurreiter)
Mit "Ahlerich" immer für Medaillen gut: Der Münsteraner sammelte sechs Mal olympisches Gold ein (*14.1.1936)
1975 Elsa Wagner (Schauspielerin)
Sie spielte bei Max Reinhardt, Gründgens und Fehling, war Mutter Aase in "Peer Gynt" und Marthe Schwerdtlein (*24.1.1881)
1969 Ludwig Mies van der Rohe (Archit.)
"Ich habe nichts gegen schiefe Winkel oder Kurven, wenn sie gut gemacht sind." Der gebürtige Aachener hielt es selbst aber mehr mit klaren Linien (*27.3.1886)
1898 Carl Zeller (Komponist)
Nur als Hobby komponierte der Wiener Ministerialrat: "Ich bin die Christl von der Post" (*19.6.1842)
1786 Friedrich der Große (König)
Er reformierte Preußen und nannte sich "Erster Diener des Staates", führte Kriege, spielte Querflöte und auch die anderen sollten "nach ihrer Facon selig werden" (*24.1.1712)
1676 Hans J.v.Grimmelshausen (Schrift.)
Sein "Simplicissimus" über die Zeit des Dreißigjährigen Krieges gilt vielen als 1.deutscher Prosaroman von Weltrang (*um 1622)