Kalenderblatt

Todestage: 20.August
2020 Harry Jeske (Musiker)
Der umtriebige Bassist war Motor und Manager der "Puhdys", 1997 musste er aussteigen. Das "h" im Bandnamen war seins (*6.10.1937)
2018 Uri Avnery (Autor, Aktivist)
Als Helmut Ostermann in Westfalen geboren, ging er 1933 nach Palästina, kämpfte für Frieden und eine Zweistaatenlösung (*10.9.1923)
2017 Margot Hielscher (Schauspielerin)
Zweimal sang das Multitalent (rund 50 Filme und 200 TV-Produktionen) beim Grand Prix d'Eurovision de la Chanson. Deutschlands wohl 1.Talkmasterin war sie auch (*29.9.1919)
2017 Jerry Lewis (Komiker, Entertainer)
Wo er Grimassen schnitt, war Partner Dean Martin cool. Höhepunkt seiner Blödelkunst: "Der verrückte Professor" von 1963 (*16.3.1926)
2016 Lothar Kusche (Satiriker)
Die Texte des gebürtigen Berliners erschienen unter anderem in der Weltbühne und dem Ulenspiegel, teilweise unter dem Pseudonym Felix Mantel (*2.5.1929)
2000 Silvio Francesco (Musiker
In den 50ern und 60ern spielte und sang er sehr viel mit Schwester Caterina Valente: "Steig in das Traumboot der Liebe" (*13.7.1927)
1996 Rio Reiser (Musiker)
Der "Ton Steine Scherben"-Sänger hatte den größten Hit als "König von Deutschland" (*9.1.1950)
1982 Ulla Jacobsson (Schauspielerin)
Ihr nackter Auftritt in "Sie tanzte nur einen Sommer" ging in die Filmgeschichte ein (*23.5.1929)
1915 Paul Ehrlich (Chemiker)
Der Begründer der Immunologie und Chemotherapie bekam 1908 den Nobelpreis für Medizin (*14.3.1854)
1945 Alexander Roda Roda (Schriftstel.)
Die Menschen sind ein Doppelwesen, glaubte er und verdoppelte seinen Namen gleich mit (*13.4.1872)
1639 Martin Opitz (Dichter)
Er schrieb den Text für das Stück "Dafne" des Komponisten Heinrich Schütz. Diese barocke Tragikomödie gilt als die 1.deutsche Oper. Der Text ist überliefert, die Noten sind verschollen (*23.12.1597)