Kalenderblatt

Todestage: 17.Juli
2019 Andrea Camilleri (Autor)
Die Romanfigur des spröden Kommissars Salvo Montalbano machte ihn zu einem der beliebtesten Schriftsteller Italiens (*6.9.1925)
2015 Jules Bianchi (Rennfahrer)
Er war der erste Fahrer seit Ayrton Senna 1994, der bei einem Formel-1-Rennen tödlich verunglückte (*3.8.1989)
2014 Otto Piene (Lichtkünstler)
Nach düsteren Kriegsjahren wollte er Licht in die Welt bringen, experimentierte auch mit Feuer und Rauch. Seine "Sky Art" war zugänglich für alle (*18.4.1928)
2009 Walter Cronkite (Journalist)
Fast 20 Jahre Chef-Nachrichtensprecher beim US-Sender CBS. Legende wurde seine Meldung über den Mord an Kennedy (*4.11.1916)
1995 Juan Manuel Fangio (Rennfahrer)
Sein Rekord von 5 Formel-1-WM-Titeln wurde erst von Michael Schumacher gebrochen (*24.6.1911)
1967 John Coltrane (Jazz-Saxophonist)
Er spielte mit Dizzy Gillespie, Miles Davis, Thelonius Monk. Weil er beim Musizieren gern die Schuhe auszog, war sein Spitzname "Country boy" (*23.9.1926)
1959 Billie Holiday (Jazz-Sängerin)
"Ich glaube nicht, dass ich singe. Ich improvisiere mit meiner Stimme wie mit einem Instrument" (*7.4.1915)
1944 William James Sidis (Exzentriker)
Das US-Wunderkind konnte mit 18 Monaten lesen, sprach 40 Sprachen, war mit elf Jahren jüngster Harvard-Student aller Zeiten und litt unterm Medieninteresse (*1.4.1898)
1925 Lovis Corinth (Maler)
Mehrfach pendelte der Impressionist zwischen München und Berlin. 1911 wurde er Präsident der "Berliner Secession" (21.7.1858)