Kalenderblatt

Geburtstage: 18.Juli
1980 Bobby Henderson (Physiker)
Er schuf das "Fliegende Spaghettimonster" als Gottheit und eine parodistische Glaubenslehre dazu, als Reaktion auf die Kreationismus-Debatte an den US-Schulen
1969 Elizabeth Gilbert (Schriftstell.)
Sie aß in Italien, betete in Indien, liebte auf Bali und die Schilderung ihrer Selbstfindung ("Eat, Pray, Love") begeisterte unzählige Leserinnen
1964 Joachim Llambi (Tanzrichter)
Seit 2006 zittern die prominenten Tanzamateure bei "Let's Dance" vor dem Urteil des Halbspaniers
1956 Audrey Landers (Schausp./Säng.)
Sie spielte erst eine Sängerin ("Dallas"), dann sang sie auch in Wirklichkeit
1950 Richard Branson (Unternehmer)
Legastheniker, schmiss die Schule mit 16, gründete einen Plattenversand mit 19. Es folgten Musikläden, Nachtclubs, Airlines, Raumgleiter, Ballon-Abenteuer. Der Milliardär ist Mutproben-Junkie
1939 Brian Auger (Musiker)
Mit Julie Driscoll und der Gruppe "Trinity" hatte er Hits wie "Road to Cairo" und "Wheel's on Fire"
1927 Kurt Masur (Dirigent)
Der langjährige Kapellmeister des Leipziger Gewandhauses ging 2000 nach London zum Philharmonic Orchestra (+19.12.2015)
1921 John Glenn (Astronaut)
Er war 1962 der 1.US-Astronaut, der die Erde drei Mal während einer Mission umkreiste (+8.12.2016)
1918 Nelson Mandela (Politiker)
Nach 27 Jahren Haft im Apartheids- Staat Südafrika sorgte er für den Ausgleich zwischen Schwarz und Weiß und wurde 1994 Präsident des Landes. Zuvor gab es den Friedensnobelpreis (+5.12.2013)
1864 Ricarda Huch (Schriftstellerin)
Sie schrieb historische Romane und bekam den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt/M. (+17.11.1947)